Das Konzept


Das Konzept

Wie wohne ich im Alter? Kann ich in meinem Haus alt werden? Reicht meine Altersver-sorgung für die Unterhaltung meines Hauses? Diese und viele andere Fragen stellen sich täglich immer mehr Menschen in unserem Land. In jungen Jahren baut eine Familie ein Haus, dass viele Jahre oder gar Jahrzehnte perfekt den eigenen Ansprüchen entspricht. Doch irgendwann sind die Kinder aus dem Haus. Die Lebensumstände ändern sich. Sei es aus beruflichen oder auch gesundheitlichen Gründen. Das Haus kommt in die Jahre und viele große Investitionen sind fällig, die finan-ziell nicht so einfach zu bewältigen sind. Die Pflege und die Instandhaltung von Haus und Garten wird immer mehr zur finanziellen und auch körperlichen Belastung. Plötzlich muss die Heizungsanlage erneuert werden, die Fenster müssen getauscht werden. 

Da kommen dann schnell mal 20.000,- bis 30.000,- €  zusammen.

Viele Menschen fragen sich dann: „Und jetzt?!“ Sollen wir unser Haus verkaufen? Wenn ja, wo sollen wir dann hin? Fragen über Fragen die nicht einfach zu beantworten sind. So lässt sich bestimmt ein Käufer für die Eigenimmobilie finden, aber woher kommt dann der gewünschte  Alterswohnsitz?

Bisher musste der Interessent selber einen Käufer für sein Haus suchen und dabei dem vermeintlichen Käufer natürlich einen Auszugstermin nennen.

Aber wie soll das gehen? Es ist ja eher unwahrscheinlich, dass die gewünschte Wohnung dann auch so gefunden wird, dass 


der Mietvertrag und der Einzug in die neue Wohnung genau zeitgleich mit dem Auszug aus dem alten Haus stattfinden kann.

Die RuhrProjekt West GmbH aus Lippstadt hat sich genau mit diesem Thema auseinandergesetzt und ein Projekt ins Leben gerufen das diese Probleme gesamtheitlich lösen kann!

So wird von der RuhrProjekt West GmbH momentan ein Mehrfamilienhaus mit 14 Wohn-einheiten in der Cappeler Stiftsallee in Lippstadt Cappel gebaut. Das Haus ist barrierereduziert mit Aufzug und  barrierefreien Zugängen zu den Terrassen sowie Balkonen und der Gartenanlage. Als Niedrigenergiehaus mit erhöhtem Schallschutz bietet es seinen Bewohnern in Zukunft ein behagliches und komfortables Zuhause mit großen Terrassen oder Balkonen auf einem ca. 2000,- m² großem Grundstück. 

Die Wohnungsgrößen variieren von 56 m² bis 119 m². Da sollte dann für jeden etwas dabei sein. Alle Wohnungen werden von der RuhrProjekt West GmbH als Eigentümerin ab Anfang 2020 dauerhaft vermietet. Ein Kauf ist leider nicht möglich.

Die gesamtheitliche Lösung sieht dann wie folgt aus:
Als Eigentümer einer Immobilie verkaufen Sie Ihr Haus an die RuhrProjekt West GmbH und ziehen in eine der Wohnungen in der Cappeler Stiftsallee dauerhaft zur Miete ein. Dafür findet zuerst ein Termin zwischen der RuhrProjekt West GmbH und den Interessenten statt, bei 


dem die grundsätzlichen Möglichkeiten besprochen werden. Gefällt den Interessenten das Mehrfamilienhaus in Cappel und ist die richtige Wohnung dabei? Genauso muss die RuhrProjekt West GmbH  entscheiden ob die vorhandene Immobilie der Interessenten für einen Ankauf in Frage kommt. Wenn ja wird für die Bestandsimmobilie ein Wertgutachten durch einen Sachverständigen erstellt. Die Kosten dafür trägt die RuhrProjekt West GmbH. Sollte der ermittelte Preis für beide Parteien auskömmlich sein, so erstellt ein Notar einen Kaufvertrag für die Altimmobilie in dem auch der Mietvertrag für die neue Wohnung in der Cappeler Stiftsallee sowie alle anderen Eventualitäten wie Umzugstermine usw. geregelt sind. So wird sichergestellt, dass der Verkauf der Altimmobilie und der Umzug in die neue Wohnung stressfrei ineinander übergehen. Der endgültige Verkauf des eigenen Hauses findet natürlich auch erst statt, wenn der Einzug in die neue Wohnung erfolgt.  Das Ergebnis ist eine sichere und komfortable neue Wohnsituation, die finanziell dauerhaft über-schaubar ist und bei der der Verkaufserlös der Altimmobilie den Bewohnern für Ihre Zukunft eine große finanzielle Sicherheit gibt. Egal ob zur Verwirklichung langjähriger Träume oder einfach nur um auch im Alter auf nichts verzichten zu müssen.